Steirisch gehen im Süden: München, Stuttgart Ulm

Am bekanntesten dürfte das Konzept der Buschenschank wohl den Menschen im Süden der Republik sein, sind sie doch nah genug dran an Österreich und seiner kulinarischen Tradition. Das echte Steiermark-Feeling muss dennoch einmal über die Alpen hinein in die Großstädte (und eine Kleinstadt) transferiert werden! Und das passiert an zwei Orten in München, einmal in Stuttgart und in, also bei Ulm.

München

Die Vinothek by Geisels im Excelsior Hotel direkt zwischen Karlsplatz (Stachus) und Hauptbahnhof lässt wahrlich jedes Weinherz aufgehen: 800 Positionen auf der Karte dazu 20 Rebsorten im offenen Ausschank – eine Auswahl, die in München ihresgleichen sucht. Gastgeber Robert Zeller bereitet feine steirische Köstlichkeiten wie Backhendl vor und freut sich über die Weine von Pichler-Schober (Sauvignon Blanc „Medigon“, Ried Nebenegg), Weingut Muster.gamlitz (Chardonnay „Reverenz“, Ried Marienkreuz) oder beispielsweise vom Weingut Schauer (Sauvignon Blanc).

Das Hoiz Weinbistro am Sebastiansplatz ist der weitergelebte Traum von Bastian Hartwig und Christoph Friedrich. Beide hatten 2016 erfolgreich die Hoiz Neo-Brasserie in der Karlstraße eröffnet. Ihr Weinbistro sollte nun Traum Part II sein. Neben Bistro-typischen Kleinigkeiten wie Wurstsalat und Käseplatte gibt es auch Vor- und Hauptspeisen für das opulentere Mahl. Und dazu, na klar: viele verschiedene Weine im offenen Ausschank. Die kommen eigentlich aus aller Welt, diese Woche gibt es hier einen Steiermark-Twist mit Grauburgunder „Ried Hochbrudersegg“ von Gerngross, Gelber Muskateller von Krispel oder auch Sauvignon Blanc „Ried Grubthal“ vom Weingut Muster.gamlitz.

Stuttgart

Am Stuttgarter Marktplatz trifft Altes auf Neues: Die legendäre Weinstube Lausterer wurde vom Team der TA OS Sky Bar als moderne Weinbar neu eröffnet. Mittelpunkt und echter Eyecatcher ist der neun Meter lange Eichentisch, der sogar höhenverstellbar zum Bartresen umfunktioniert werden kann. Ideal für ein Stadt-Buschenschank-Erlebnis! Serviert werden Leutschacher Sauvignon Blanc vom Landesweingut Silberberg, Chardonnay „Ried Eichberg“ von Daniel Jaunegg oder Weißburgunder „Ried Schemming“vom Weinhof Alois und Franziska Pfeifer.

Ulm

Nicht in Ulm, aber um Ulm herum, nämlich in Gundelfingen, wird das Restaurant Neuhof am See/Yamas zur Stadt-Buschenschank. In dem stilvollen Landhaus-Ambiente mit Biergarten kann man gar nicht anders als unverzüglich zu entspannen. Die Küche kocht leicht, modern, kreativ mit regionalen Produkten, aber gerne inspiriert von internationalen Trends. Auf der Terrasse schmeckt der steirische Wein sicherlich ebenso gut wie inmitten der Hügel der Steiermark. Zum Beispiel der Sauvignon Blanc „Gamlitz“ vom Weingut Tschermonegg, Morillon von Gerngross aus Kitzeck-Sausal oder auch Gelber Muskateller „Ried Greisdorf“ vom Weingut Langmann.

Du willst mehr über die Stadt-Buschenschanken wissen und am besten alles über die Steiermark und ihre Weine lernen? Dann ->hier entlang

Alle Stadt-Buschenschanken 2019:

Vom 9. bis 15. September heißt es: Steirisch gehen. Die Steiermark kommt in die City!

Die besten Szene-Restaurants und Weinbars in Deutschlands urbanen Zentren werden zur „Stadt-Buschenschank“. Buschenschank? WTF? 

Für die Nicht-Österreicher: Eine Buschenschank ist eine kleine Gastwirtschaft am Weingut, wo die gutseigenen Weine ausgeschenkt werden. Steirisches Lebensgefühl at it‘s best in der Stadt – zwar ohne Berge und Hütten, dafür aber mit bestem Wein aus der Steiermark. Eine Woche lang schenken Deutschlands herzlichste Gastronomen die Weine aus dem Land der 1001 Hügel aus: 34 Winzer aus den drei Regionen der Steiermark haben ihre besten Tropfen aus dem Keller geholt, damit du sie in deiner Stadt verkosten kannst: In Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Köln, Hannover, Ulm und Stuttgart haben die Gastgeber ihre Korkenzieher im Anschlag, um mit dir steirisch zu gehen! -> Alle Infos hier

In freundlicher Kooperation mit der Wein Steiermark.

WE NEVER SPAM.