Die OAD-Liste der Besten in Europa

Frantzen in Stockholm als bestes zeitgenössisches Restaurant in Europa, gefolgt von Schloss Schauenstein in der Schweiz und Extebarri im Baskenland. Viktors Fine Dining bestes Restaurant in Deutschland, Steirereck in Österreich.

Der Erstplatzierte: Björn Frantzén vom Frantzén in Stockholm

Von Alexander Rabl

„Eine Mischung aus je einem Drittel Asien, Skandinavien und Frankreich, wo ich gelernt habe,“ so beschreibt Björn Frantzen die Küche seines Restaurants, das von OAD -„Opinionated About Dining“ gerade zum Besten in Europa gewählt wurde. Ort der Award-Ceremony: Das noble Hotel Maria Christina in San Sebastian.

Sie sind die Parker-Liste und der Winespectator für reisende Vielesser: Die Hitlisten der Restaurants, die gerade besonders gut und deshalb angeagt sind. Zu den wichtigsten zählt OAD-„Opinionated About Dining“. Sie veröffentlicht in den Kategorien „Klassik“ und Japan, USA, casual und anderen ihre Bestelisten. Die Branche wie auch die Foodies schauen aufmerksam hin.

Der Höhepunkt eines jeden Jahres ist die von Steve Plotnicki jeweils persönlich an einem fashionablen und kulinarisch hochrangingen Ort verkündete Liste der der besten zeitgenössischen Restaurants in Europa. Montag abends war es wieder soweit. Frantzen war da, viele andere auch, auch aus Deutschland, die baskische beziehungsweise spanische Kochelite fast vollständig vertreten, beispielsweise in der Person von Juan Maria Arzak. Es wurde aufwändig und wunderbar gegessen und getrunken. Wobei der Abend naheliegenderweise dem Thema „Asador“ gewidmet war, dem Garen auf Holzkohle und offenem Feuer, in dem die baskischen Köche unvergleichliche Meisterschaft unter Beweis stellen.

Andreas Caminada vom Schloss Schauenstein in Fürstenau (CH)

Platz 2 der Bestenliste geht an den Vorjahressieger Andreas Caminada vom Schloss Schauenstein im schweizerischen Fürstenau. Auf dem dritten Platz behauptet sich wie auch 2018 Victor Arguinzonizs baskisches Restaurant Asador Etxebarri, auf Rang 4 findet sich das Restaurant Quique Dacosta in Spainen, gefolgt vom schwedischen Daniel Berlin – einem der stärksten Aufsteiger des Jahres (von 29 auf 5) – und dem italienischen Klassiker Le Calandre auf Platz 6.

Das L’Arpège und das La Marine vertreten die zeitgemäße Haute Cuisine Frankreichs in diesem Jahr auf den Plätzen 7 und 8, während dem neuen Noma ein beeindruckendes Comeback als Neueinsteiger ins Ranking auf Platz 9 gelingt. Platz 10 der Spitzengruppe sichert sich das Lido 84 am Gardasee mit einem Sprung von Platz 21 auf Platz 10.

Höchstplatziert in Deutschland bleibt Christian Baus Restaurant im Saarland Victors Fine Dining by Christian Bau

Mehr als achtbar die Ergebnisse für Deutschland und Österreich. 17 Restaurants in Deutschland sowie acht in Österreich schafften es erneut in die Bestenliste. Als höchstplatzierte Adresse in Deutschland belegt das Victors Fine Dining von Christian Bau Rang 14, während Österreich mit dem Steirereck von Heinz Reitbauer in Wien auf Rang 31 vorrückt.

In Österreich Nr.1: Heinz Reitbauer vom Steirereck

Für die Schweiz bleibt das zweitplatzierte Schloss Schauenstein von Andreas Caminada in diesem Jahr der einzige Vertreter bei den zeitgenössischen Restaurants. In der OAD-Liste der klassischen Restaurants belegt übrigens das Hotel de Ville in Crissier den ersten Platz.

Deutschland

  1. Platz Christian Bau
  2. Platz ERNST
  3. Platz Gästehaus Klaus Erfurt
  4. Platz Joachim Wissler / Vendôme - Bergisch Gladbach
  5. Platz Sven Elverfeld / Aqua - Wolfsburg
  6. Platz Tohru Nakamura / Geisels Werneckhof - München
  7. Platz Tim Raue / Tim Raue - Berlin
  8. Platz Jan Hartwig / Atelier - München
  9. Platz Christian Jürgens / Überfahrt - Rottach-Egern
  10. Platz Yves Ollech & Andree Köthe / Essigbrätlein - Nürnberg

Über Opinionated About Dining

OAD wurde 2004 von dem gebürtigen New Yorker Steve Plotnicki ins Leben gerufen. Der anfängliche Blog entwickelte sich zum Forum für kulinarischen Erfahrungsaustausch zwischen Food-Enthusiasten und mündete in einer weltweiten Restaurant-Bewertungsumfrage, die die Meinungen von mehr als 6000 registrierten Restaurantgästen und Food- Bloggern wiedergibt.

OAD ist die einzige Umfrage ihrer Art, die durch einen eigens entwickelten Algorithmus auch die persönliche Erfahrung des jeweiligen Voters miteinbezieht. Auf der Grundlage dieser Faktoren und der Auswertung von rund 16.000 eingesendeten Restaurantbewertungen entstehen so Bestenlisten in verschiedenen Kategorien.

Die komplette -> “Top 100+ European Restaurants”-Bestenliste 2019

WE NEVER SPAM.